Kundenstimmen
für Klimamarine

Hier kommen unsere Kunden zu Wort.

Zufriedene Kunden sind für uns das größte Lob und die ehrlichste Empfehlung. Unser Klimamarine Raumluftsystem konnte schon vielen Menschen mit gesundheitlichen Beschwerden Linderung verschaffen. Das sind unsere Erfolgsquoten:

  • über 90 % bei asthmatischen Beschwerden
  • über 70 % bei Bluthochdruck
  • über 50 % bei allergischen Problemen

Reinhard Kavka sreibt:

"1968 wurde als Diagnose meiner Ärzte (Hausarzt - Facharzt für innere Krankheiten - sowie des Facharztes für Lungen- und Bronchialheilkunde) "Asthma bronchiale" festgestellt. Durch verschiedene Heilmaßnahmen in Sanatorien wie Gauting und auf Norderney habe ich immer wieder versucht, meine Krankheit zu lindern.

Durch Zufall durfte ich im Rahmen einer Messe in Dachau Ihre "AQUADRIN-BASIC-Solelösung" kennenlernen. Es war für mich ein ganz besonderer Gewinn! Seit knapp 10 Jahren befindet sich die Solelösung in meinem Schlafzimmer und ich bin sehr froh darüber. Früher musste ich in der Nacht immer mein Notfallspray (für Luftknappheit) benutzen, das ist jetzt Vergangenheit!

Da sich mein Gesundheitszustand bezüglich Atmung wesentlich verbessert hat und dadurch meine Lebensqualität erhöht wurde, wünsche ich mir, dass viele Menschen, die von dieser Krankheit geplagt sind, durch Ihre Solelösung auch Linderung bzw. Heilung erfahren dürfen."

Dr. Karola Börzsönyi aus Freising schreibt im April 2008:

"Vielen meiner kleinen Patienten mit Asthma, rezidivierenden Infektionen der oberen Luftwege sowie mit Neurodermitis hat der Einsatz des KLIMAMARINE Gerätes für mindestens 3 Monate geholfen, ihre Symptome zu lindern.

Zusätzlich traten rezidivierende Infektionen signifikant seltener auf, wodurch ich einen deutlichen Rückgang beim Einsatz teurer Medikamente feststellen konnte.

Klimamarine ist eine unkomplizierte Methode die Gesundheit von Kindern zu unterstützen."

Gerti Csukovits aus München schreibt:

"Liebes Klimamarine Team,

seit 4 Jahren leide ich an COPD mit Asthmabronchiale. Über das Labor des Klinikums Bogenhausen wurde ich auf Klimamarine aufmerksam gemacht. Mein Lebensgefährte ist auch Arzt in dieser Klinik und hatte nach dem durchlesen ihrer Internetseite keine Bedenken, die Anwendung zu testen.

Nun benutze ich schon seit Anfang 2014 Klimamarine und bin sehr zufrieden. Bei einer Bronchoskopie nach einer Woche Einsatz der neuen Aquadrin Premium Sole war die Schleimbildung flüssiger und es wurden keine weiteren Aspergillen festgestellt. Das war das erste Mal seit Jahren, dass keine Belastung beim Abstrich festgestellt wurde.

Die Jahre zuvor war ich im Turnus von 6 Wochen im Krankenhaus – dieses Jahr letztmalig im Januar, was ich auf den Einsatz von Klimamarine zurückführe. Ich werde auch in Zukunft nicht auf Klimamarine verzichten. Ich nehme das Gerät sogar mit, wenn ich in den Urlaub fahre."

Loraine Byrne aus München schreibt im April 2012:

"Sehr geehrter Herr Schmid,

ich benutze das Klimamarine System seit fast zwei Jahren und habe damit nur Erfolg. Das System ist mir von einer Freundin empfohlen worden, die viel mit Allergien zu kämpfen hatte, aber seit Jahren dieses Produkt mit sehr guten Ergebnissen benutzt.

Ich selber leide an Asthma und extremen Nebenhöhlenproblemen. Ich benutze die Klimamarine im Schlafzimmer und kann seitdem viel besser schlafen und brauche in der Tat viel weniger Kortison Spray. Wenn es mir besonders schlecht geht, hilft es viel, wenn ich mich auch mal nur für eine Stunde ins Schlafzimmer lege und die gute Luft einatme. Ich muss viel weniger inhalieren und kann viel besser atmen. Nebenbei schnarcht mein Mann viel weniger, was meines Erachtens mit dem Klima im Schlafzimmer zu tun hat.

Ich habe vielen Freunden und Bekannten dieses System empfohlen, weil ich daran glaube und weil ich bestätigen kann, dass meine Gesundheit sich enorm verbessert hat, seit ich es benutze. Ich schlafe fast jede Nacht durch, ich brauche weniger Medikamente und ich bin viel weniger krank. Dadurch ist meine Lebensqualität gestiegen und ich möchte es nie wieder missen."

Claudia & Michael Gau aus Feldkirchen schreiben im September 2014:

"Liebes Klimamarine-Team,

Meine Freundin (30) leidet seit Längerem an chronischen Nasennebenhöhlenentzündungen sowie an einer Hausstaubmilbenallergie und deren Folgen. Leider musste sie diesbezüglich schon mehrere Male operiert werden.

Nach diesen OPs und unzähligen Medikamentenkuren hatte Ihr Arzt Ihr gesagt, für sie wäre es einfach am besten ans „Meer“ bzw. in solches Klima zu ziehen. Da dies natürlich nicht so einfach ist, habe ich im Internet gesucht, ob man nicht das Meeresklima irgendwie zu uns nachhause holen kann!

Und so bin ich auf Ihre Firma aufmerksam geworden! Ich habe damals einfach das Test-Paket bestellt und nach nicht einmal einer Woche Betrieb des Gerätes im Schlafzimmer, konnte meine Freundin seit Monaten wieder am Morgen richtig und durch beide Nasenlöcher atmen! Seit daher läuft das Gerät jede Nacht bei uns und meine Freundin ist seit über einem 1 Jahr beschwerdefrei!

Mich stört es beim Schlafen nicht, da man es kaum hört und die Luft im Schlafzimmer sehr angenehm geworden ist! Ich habe das Gerät auch meiner Mutter empfohlen, da sie dieselben Symptome hatte – auch sie möchte nicht mehr ohne dieses Gerät schlafen.

Wir können das Gerät wirklich jedem nur empfehlen, der dieselben oder ähnliche Symptome/ Beschwerden/Krankheiten hat. Meine Freundin würde es nie mehr hergeben! 1 EUR/ Tag zu investieren ist uns unsere Gesundheit, den erholsamen Schlaf und die Beschwerdefreiheit natürlich wert!"

Ludwig Geiger aus Tettnang schreibt im Dezember 2001:

"Sehr geehrter Herr Schmid,

bevor dieses Jahr zu Ende geht, möchte ich es nicht versäumen, meinen aufrichtigen Dank auszusprechen für ein Gerät, das meinem Leben wieder die alte Qualität zurückgeschenkt hat. Mein Leiden „Altersasthma“, so wurde es in der Lungenfachklinik in Wangen i.A. diagnostiziert, war innerhalb der ersten zwei Tage wie weggeblasen. Die Symptome wiesen bei Tag Atemnot bei der geringsten Anstrengung auf, bei Nacht raubt mir oft stundenlanges Husten den Schlaf. Nur durch oftmals wiederholte Inhalation mit dem Spray konnte ich mir etwas Linderung verschaffen. Schon in der dritten Nacht, nach Inbetriebnahme von Klimamarine konnte ich durchschlafen und brauche seither kein Medikament mehr."

Angelika Gierlinger aus Unterschleißheim schreibt im Mai 2015:

"Sehr geehrter Herr Schmid,

lange liebäugelte ich schon mit Ihrem Gerät, aber wie so oft muss es manchmal einen triftigen Grund dafür geben. Bei mir war es völlige Erschöpfung, Bluthochdruck, der nach einem starken Husten im Januar 2015 so stark erhöht war, dass ich in die Klinik eingewiesen wurde.

In dieser Phase des Bluthochdrucks wollte ich noch keine Medikamente einnehmen, sondern erst die Ursache wissen. In der Klinik haben sie nachts massive Atemaussetzer festgestellt und mich drei Wochen später für das Schlaflabor eingeschrieben. Inzwischen habe ich mir mein persönliches Klimamarinegerät abgeholt, wir wohnen ja nicht weit weg. Außerdem war ich bei einer Homöopathin und habe meine Ernährung umgestellt.

Dann im Schlaflabor die Überraschung. Die Anzahl der Atemaussetzer hat sich halbiert und sie treten nur noch in der Tiefschlafphase auf. Die restliche Nacht atme ich völlig ruhig. Die restlichen Aussetzer werden sicherlich auch noch weniger werden. Abgesehen davon fühle ich mich deutlich leistungsfähiger und ruhiger und vor allem morgens ausgeruhter."

Josef Kölbl aus Dachau schreibt im September 2014:

"Vor 10 Jahren habe ich mit meiner Frau eine Kreuzfahrt gemacht und habe mir dabei eine starke Lungenentzündung zugezogen. Gleich direkt vom Schiff herunter wurde ich nach Gauting in die Lungenfachklinik eingeliefert. Dort wurde bei den Untersuchungen festgestellt, dass es sich um ein Lungenemphysem der Stufe 1 handelt.

Diese Krankheit war mir vorher völlig unbekannt und ich habe dann viel darüber gelesen, was mich sehr verzweifeln lies. Ich war auch die weiteren Jahre immer dort bei Untersuchungen. Nach nicht einmal 2 Jahren wurde aber schon die Stufe 2 bei mit diagnostiziert.

Vor lauter Verzweiflung habe ich damals dann auch nach anderen Dingen gesucht, außer den vielen Tabletten, die mit verschrieben wurden. So bin ich eben über eine Empfehlung eines Bekannten auf die Firma Klimamarine gestoßen. Ich habe zwar gemerkt, dass ich mit dem Gerät leichter atmen kann. Aber ich habe nicht gedacht, dass ich damit diese Krankheit heilen kann.

Ich nehme Klimamarine jetzt fast 7 Jahre und habe keine Probleme mehr. Aber ich sehe das nicht nur an meinem Befinden, sondern auch an den Untersuchungen. Vor 2 Jahren bin ich nämlich bei den Untersuchungen wieder auf die Stufe 1 zurückgestuft worden. Jetzt, bei der letzten Untersuchung bei Dr. Wede in München wurde mir sogar mitgeteilt, dass ich völlig normale Lungenfunktionswerte habe für mein Alter (72).

Vor knapp 10 Jahren habe ich also zum ersten Mal über ein Emphysem gehört und gelesen, dass sich der Gesundheitszustand nicht mehr verbessern kann, sondern nur das Voranschreiten verlangsamt werden kann durch Medikamente. Heute weiß ich, dass es so nicht stimmt. Ich habe keine spürbaren Beschwerden mehr und bei allen Untersuchungen auch keine messbaren Einschränkungen. Darum kann ich Klimamarine wirklich weiter empfehlen."

Kneipp’sche Stiftung

„Meeresklima und Keimreduzierung im Raum schützen Ihre Gesundheit und sind perfekt für Vorsorge und Therapie zugleich. Deshalb empfehle ich Klimamarine!“

Dr. med. Hermann Silberhorn
ehem. leitender Oberarzt der Kneipp’schen Stiftung,
Bad Wörishofen

Zur Referenzmappe